Der fymio-Check gibt dir bei deinem Girokonto einen schnellen Überblick darüber, wie viel Geld du bis zum nächsten Gehaltseingang noch zur Verfügung hast. Hier arbeitet fymio vorausschauend und ermittelt anhand von vergangenen Umsätzen deine fixen Ausgaben (Miete,Versicherungen) sowie einen Durchschnittswert der planbaren Ausgaben (Einkäufe, Tanken). Diese werden in der Berechnung der nächsten Finanzperiode berücksichtigt und eingeplant. Die Finanzperiode beginnt mit deinem Gehaltseingang und endet am Tag vor deinem nächsten Gehaltseingang.

Der fymio-Check wird aber auch für allle anderen angebundenen Konten erstellt. Innerhalb des Menüpunktes „fymio-Check“ kannst du jedes deiner angebundenen Konten auswählen und dir den fymio-Check anzeigen lassen. Bei Spar- , Tagesgeld,- oder Kreditkonten werden dir die Einnahmen und Ausgaben sowie der aktuelle Kontostand angezeigt.

Für eine aussagekräftige Berechnung des Girokontos werden die Umsatzdaten der letzten 90 Tage benötigt.
Einige Banken stellen im Online-Banking weniger Umsatztage zur Verfügung.

Sind bei dir Umsätze zwischen 60 und 89 Kalendertagen vorhanden, so erstellt fymio für dich einen Monatsausblick.
Der Monatsausblick zeigt dir den aktuellen Saldo und zieht davon die für dich eingeplanten Ausgaben ab. So erhältst du einen Überblick wie viel Geld du noch ausgeben kannst, ohne das es am Montasende knapp wird. Unter 60 Tagen ist leider keine aussagekräftige Berechnung möglich.