1.August 2017

Marc

Sag der Zettelwirtschaft ade – mit fymio, dem mitdenkenden Finanz-Assistenten

Wenn die Deutschen gefragt werden, für welche ihrer Lebensbereiche die Digitalisierung die größten Auswirkungen hat, landet das Banking auf dem ersten Platz. So sind 69 Prozent der Deutschen gemäß einer im Juni 2017 veröffentlichten Studie der Postbank der Meinung, dass Digitalisierung einen „eher großen“ oder „sehr großen“ Einfluss ausübt. Bildung/ Wissen und Einkaufen folgen erst auf den Plätzen zwei und drei. Vier von fünf der Befragten sind zudem der Meinung, dass die Digitalisierung ihren Alltag erleichtert.

Zwei Drittel der Bundesbürger können sich sogar ein Leben ohne Smartphone überhaupt nicht mehr vorstellen. Kunden fühlen sich daher besonders bei Bankgeschäften nicht mehr an starre Öffnungszeiten gebunden, sondern möchten ihre Transaktionen rund um die Uhr und von jedem Ort aus erledigen können. Einfach, jederzeit und überall lautet hier die Devise.

Vor diesem Hintergrund war es für die TeamBank naheliegend, die Entwicklung einer mitdenkenden Finanz-App für das Smartphone anzustoßen. Die App sollte nicht nur einen umfassenden Überblick über die aktuelle Finanzsituation geben, sondern durch die detaillierte Analyse der Einnahmen und Ausgaben in die Zukunft blicken. Der Anspruch der neuen App: Die Kunden sollen auf einen Blick wissen, was sie sich leisten können.

Dass eine solche App auf ein echtes Kundenbedürfnis trifft, wird insbesondere dadurch deutlich, dass einer Studie der TeamBank aus dem Jahr 2016 zufolge weniger als die Hälfte der Deutschen weiß, wie viel Geld ihnen überhaupt monatlich zur Verfügung steht. Auch gelingt es besonders den 18 – 49-Jährigen oftmals nicht, bei der Vielzahl an Rechnungen und Abbuchungen den Überblick über ihre Finanzen zu behalten.

Die Gründe, weshalb die Menschen keinen vollständigen Überblick über ihre Finanzen haben, sind vielschichtig: Zum einen werden finanzielle Entscheidungen oftmals getroffen, ohne genau zu hinterfragen, welche Konsequenzen damit verbunden sind. Zum anderen betreiben die wenigsten Leute systematisches Finanzmanagement. Wenn überhaupt, wird es sehr rudimentär betrieben, wie zum Beispiel mit Excel-Tabellen oder Zettelwirtschaft. Last but not least: Die meisten Leute haben schlichtweg keine Lust, sich ausführlich mit ihren Finanzen zu beschäftigen.

Durch die einfache und sichere Anbindung aller Konten zeigt fymio auf einen Blick, was man sich leisten kann. Auch die Anbindung von Kreditkartenkonten und PayPal-Accounts ist möglich. Durch die Analyse vergangener Umsätze erkennt fymio automatisch wiederkehrende Positionen und prognostiziert zukünftige Einnahmen und Ausgaben. Dieser sogenannte „fymio-Check“ liefert eine verlässliche Prognose, wie viel Budget bis zum nächsten Gehaltseingang noch zur Verfügung steht und warnt so frühzeitig vor finanziellen Engpässen. Die übersichtliche und vorausschauende Darstellung der finanziellen Situation erleichtert das persönliche Liquiditätsmanagement, ohne dass man selber mitrechnen muss. Eine Sorge weniger für alle, die sich ungern mit ihren Finanzen beschäftigen und trotzdem den vollen Überblick haben möchten. Das ist fymio – auf einen Blick sorgenfrei beim Thema Liquidität.

Wie managst du deine Finanzen? Wie stellst du dir einfaches Finanzmanagement vor? Welche weiteren Funktionen würdest du dir von einer vorausschauenden Finanz-App wünschen?